Was ist Fernwartung?

Was ist Fernwartung

Fernwartung, Remote-Service oder auch Teleservice bedeutet, dass man aus der Ferne auf eine Gegenstelle zuzugreifen. Es heißt schlicht, auf ein entferntes Gerät zuzugreifen ohne selbst physisch Vor-Ort zu ein. Hierzu wird eine separate Verbindung aufgebaut und genutzt. Diesen Aufwand betreibt man um aus der Ferne ein Gerät zuzugreifen, ohne dass dafür zusätzliche Kosten, zum Beispiel für Anfahrtskosten, anfallen.

Warum Fernwartung?
  • Unterstützung bei Inbetriebnahme eines Gerätes durch einen entfernten Experten
  • Servicekosten werden reduziert durch Vermeidung von Reisekosten
  • Trotz fortschreitender Globalisierung und Dezentralisierung Systeme zentral verwalten und steuern
  • Kunde sitzt im Ausland und ein schnelles „Vor-Ort sein“ ist unmöglich
  • Controlling und Kunde erwarten Kosteneinsparung wo es nur geht
  • Programminstallation, Wartung des Systems oder „Da stimmt was nicht mit dem Gerät“
Welche Geräte sind zur Fernwartung geeignet?
  • Windows / Linux / Apple
  • Computer / Notebooks
  • Server
  • Android Handys / Tablets
  • iOS Handys / Tablets

 

Dir gefällt der Beitrag? Dann abonniere unseren Newsletter.

Wir versorgen Dich mit aktuellen Informationen rund um die Themen IT, EDV, Sicherheit, Mobilfunk

 

Welche Übertragungsmöglichkeiten gibt es?
  • Internet (LAN, DSL, TV-Kabel
  • Mobilfunk (GPRS, EDGE, UMTS, HSPA)

 

Fernwartung mittels Internet:
In der heutigen Zeit, des Highspeed Internets ist dies die beliebteste Variante. Man stelle sich nur mal vor, es muss ein Update eingespielt werden von mehreren hunderten von Megabyte ist dieses die schnellste Variante. Mittels VPN-Technik und großzügiger Verschlüsselungs-mechanik ist das die sicherste Möglichkeit.
Fernwartung mittels Mobilfunk:
Wenn das mobile Endgerät sprich Handy oder Tablet betroffen ist geht es meist nur so. Aber das Handy an den Standrechner anzuschließen bringt in der Regel nicht viel, weil selbst hierbei die Verbindungsgeschwindigkeit also die Bandbreite begrenzt ist.
Voraussetzungen für eine funktionierende Fernwartung:
  1. Das Gerät (im Computer-Bereich) muss gestartet sein!
  2. Das Gerät muss eine funktionierende ONLINE Verbindung haben!
  3. Es muss eine Fernwartungssoftware installiert sein!
  4. Dem Fernwarter (also uns) muss das Kennwort und der Sitzungsschlüssel bekannt sein!

 

Nur unter diesen Umständen ist eine Fernwartung möglich
  1. Das Handy muss eingeschaltet sein
  2. Das Handy muss eine funktionierende ONLINE Verbindung haben!
  3. Im „google Play Store“ das Programm „QuickSupport for Samsung“ installieren
    bzw.
    Im „apple store“ das Programm „QuickSupport for iOS“ installieren
  4. Das Programm starten und dem Fernwarter (also uns) „Ihre ID“ mitteilen und dann der Sitzungsschlüssel!
Nur unter diesen Umständen ist eine Fernwartung möglich!
Wie funktioniert die Fernwartung nun:
Mittels der Fernwartungssoftware TeamViewer, welche sehr Endanwenderfreundlich ist können wir zu Ihrem Rechner verbinden. Die aktuelle Version erhalten Sie hier.
Wenn Sie das Programm gestartet haben (es erscheint ein Fenster) benötigen wir nur noch die ID und das Kennwort, welches in Ihrem Startfenster ablesbar ist und es kann losgehen. Die ID ändert sich nicht, damit wir sehen, ob wir es schon mal mit Ihrem System zu tun hatten. Lediglich das Kennwort wird bei jedem Start ihres Programmes neugesetzt. TeamViewer setzt hier auf eine sehr starke Verschlüsselung. (1024bit RSA Private/Public Exchange und 256 BIT AES Sitzungsverschlüsselung)
Wenn TeamViewer beendet wird (von Ihrer, oder von unserer Seite) ist ein erneutes wiederverbinden nicht möglich, da dazu das alte Kennwort abgelaufen ist und wir von Ihnen ein neues Kennwort übermittelt bekommen müssten.
Sie benötigen Hilfe? Dann melden Sie sich bei uns!

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Jürgen

- Installation von Netzwerken (Linux / Windows) & Servern
- PC-Reparaturen
- Webdesigner
- Blogger
Jürgen

Letzte Artikel von Jürgen (Alle anzeigen)